Chemische Werke Sachsen AG: Innovation, Forschung, Fertigung.

Die Chemischen Werke Sachsen sind ein wachsendes Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Entwicklung, Forschung und Innovation. So entstehen Lösungen, bei denen Klimaschutz und Nachhaltigkeit eine hohe Priorität genießen.

Das Unternehmen
Chemische Werke sachsen AG

  • Gründung der Chemischen Werke Sachsen im Jahr 2019
  • Sitz: Zwickau
  • Rechtsform: Aktiengesellschaft
  • Vorstand: Jens Schmitt
  • Telefon: +49 (0) 375 27 15 500
  • E-Mail: info@supramax.de

Eine Branche im Aufwind
Chemische Werke Sachsen

Viele Branchen spüren die Auswirkungen der Corona-Pandemie – die Umsätze sinken, Wachstum ist nicht in Sicht. Die Gründe hierfür sind vielfältig und komplex. Deutschlands drittgrößte Branche zeigt sich hingegen nur wenig beeindruckt.

Zwar machten sich Probleme in den Lieferketten aber auch in der Chemieindustrie bemerkbar und bremsten die Entwicklung, doch das Erholungstempo steigt zunehmend.

Auch die Chemischen Werke Sachsen sehen der Zukunft positiv entgegen. Die Nachfrage nach chemischen Erzeugnissen stieg im Jahr 2021 kontinuierlich. In diesem Zusammenhand sieht sich unser Unternehmen gut gerüstet für alle Herausforderungen, die in der kommenden Zeit auf uns warten. (Quelle des Diagramms: statista.com)

Unser Standort
Nah an der Natur

Die Chemischen Werke Sachsen haben ihren Sitz derzeit in Zwickau. Doch ein neuer Stammsitz befindet sich derzeit im Bau: auf etwa 20.000 Quadratmetern entstehen moderne Strukturen und viel Platz für zukünftiges Wachstum. Die Wahl des Standortes für die Chemischen Werke Sachsen viel auf Elterlein – eine beschauliche Kleinsadt mitten im Erzgebirge. Die Bergstadt ist geprägt von zahlreichen natürlichen Sehenswürdigkeiten und eine traditionsreichen Historie. Dieser Charakter und die Nähe zur Natur fanden wir für die Chemischen Werke Sachsen außerordentlich passend.

Im Bild: die Landschaft des Erzegbirges im Umfeld von Elterlein.

Chemische Werke Sachsen: die Mission
Nah an der Natur

Die innovative Neuheit »Supramax« ist eines der Produkte und Verfahren, die in den Chemischen Werken Sachsen erforscht und entwickelt werden. Hier erkennt man bereits, welche Kerngedanken eine besondere Rolle spielen. Entscheidend ist die Verbindung von uneingeschränkter Tauglichkeit in der industriellen Praxis. Gleichermaßen nehmen ökologische Aspekte eine wichtige Rolle ein, die im Rahmen unserer Arbeit nicht nur beiläufig zum Tragen kommen sollen.

Studien haben gezeigt, dass die deutsche chemische Industrie ihren CO2-Ausstoß bis zur Mitte des Jahrhunderts fast vollständig reduzieren könnte. Nötig sind dafür neue Produktionstechnologien, die auch bei den Chemischen Werken Sachsen im Mittelpunkt stehen. Andere starke Branchen besitzen ebenfalls enorme Potenziale, um nachhaltiger zu agieren. Mit unseren Lösungen und Patenten möchten wir Unternehmen dabei unterstützen, neue ökologische Maßstäbe zu verwirklichen.

Fragen? Anregungen?
Kontakt

Die CWS – Chemische Werke Sachsen AG steht Ihnen für Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung. Nutzen Sie ganz einfach das Kontaktformular, um eine Nachricht zu übermitteln.

Was ist die Summe aus 6 und 1?